Hauptnavigation

 

Ankündigungen


Biergartensessions in der Moosheide

Wanderer, bist Du unterwegs im Gebirg', dem Erzgebirge, so lenke deine Schritte in die Moosheide! Statt Wein, Weib und Gesang gibt es hier das volle Biergartensortiment und richtig gute Musik - und die Mädels sind auch locker drauf, äh, die Knaben auch.

Das uralte Fuhrmannsgasthaus mitten im Erzgebirgswald hat Kultstatus und der Wirt ein gutes Händchen für Livemusik. ...weiterlesen

Sachsenspiegel berichtet am 12. Juni 2020 aus der Freien Republik: Stefan Heym und die Stasi in Schwarzenberg

Der Aufpasser und sein Opfer, © Jörg Beier Als Stefan Heym für seinen Roman "Schwarzenberg" in der Erzgebirgsstadt recherchierte, setzte die Stasi ihre Aufpasser auf ihn an, als "Kämpfer an der unsichtbaren Front" versuchten sie, wo immer möglich, Heyms Arbeit zu behindern. Der Schwarzenberger Holzgestalter Jörg Beier hat das mit seinen Männeln nachgestaltet. Am 12. Juni 2020 berichtet der MDR Sachsenspiegel irgendwann zwischen 19 und 19.30 Uhr darüber. ...weiterlesen

Moosheide: Alle(s) zum Männertag an einem Ort

Alles, was der Mann braucht: Moosheide, sonst nix Im Erzgebirge gibt es einen Ort, da ist alles beisammen, was ein richtiger Mann braucht, um seinen Tag zu genießen: Ein Gasthaus, ein Biergarten, eine Bar, ergo eine Liegewiese und damit die Seele auf ihre Kosten kommt das Klangholz samst Bühne. Insider wissen jetzt, dass von der Moosheide zwischen Zwönitz und Grünhain - dort, wo die Wälder haamisch rausch'n - die Rede ist. ...weiterlesen

Kunst & Kneipe am Tag danach

Im Künstlergässchen zu Schwarzenberg trifft sich die Welt Kunst & Kneipe, die legendäre Ort, an dem immer der Verstand gewinnt, öffnet nach der coronavirusbedingten Schließung heute, am 15. Mai 2020, wieder um 17 Uhr. "Wir sehen uns nach Corona nachmittags um Fünfe in der Kneipe!", war in den vergangenen Wochen im erzgebirgischen Schwarzenberg und der Umgebung zum geflügelten Wort geworden. ...weiterlesen

Landespreis für Heimatforschung ausgerufen

Herrenmühle Schwarzenberg, abgerissen im Jahr 2020 Bis zum 14. Mai 2020 haben ehrenamtliche Heimatforscher Zeit, sich im Wettbewerb um den Sächsischen Landespreis für Heimatforschung zu bewerben, indem sie ihre Arbeiten einreichen. Der Preis ist mit insgesamt 9.000 Euro dotiert. ...weiterlesen

Fosend in der Freien Republik Schwarzenberg

Zur Fosend kommt der internationale Jetset in die Freie Republik Schwarzenberg Schwarzenberg, 20. Februar 2020. Ab heute reichen die Finger einer Hand, sofern man sein Berufsleben nicht gerade in der Stanzerei verbracht hat, beispielsweise im Waschgerumpel, völlig aus, um die Count-Down-Tage bis zur Fosend in Kunst und Kneipe an den Fingern einer Hand abzuzählen.

"Aber sagen Sie mal, junger Freund, Fosend, was stellt das denn vor?", fragte sofort Lehrer Lämpel. Die Antwort ist im Erzgebirge selbstverständlich und woanders Ausdruck zumindest leidlicher Allgemeinbildung: Fosend ist Fasching in seiner lockersten Form, also das Gegenstück zum rheinischen Schunkelkrampf und Tata-Tata-Tata-Lachsignal. ...weiterlesen

Nachglüh'n am 1. Februar 2020

Noch einmal die Hitze des Winters spüren Es gibst Bräuche und es gibt Sitten. Zu den erzgebirgischen Bräuchen gehört das Nachglüh'n auf dem Oberen Markt in Schwarzenberg, mit dem die Vorfreude auf die nächste Weihnachtszeit eingeleitet wird, und zu den guten Sitten gehört es, da seinen von der Weihnachtszeit gezeichneten Körper hinzubewegen. Das Nachglüh'n dient vor allem der Selbstvergewisserung: Die an Sonnenwärme entbehrungsreiche Weihnachtszeit, die nur mit gut Essen und Trinken und mit langen Ruhezeiten im warmen Bett überlebt werden konnte, hat ein Ende. ...weiterlesen



Newslinks