Hauptnavigation

 

Ankündigungen


"DDR"-Zeitzeugen berichten

Heinz Rall und Jörg Beier Schwarzenberg, 22. September 2020. Wer kann sich vorstellen, unter einem haltlosen Vorwand verhaftet zu werden und dann mit Hilfe einer konstruierten Anklage zu Monaten oder Jahren Knast verurteilt zu werden? Im Unrechtsstaat "DDR" war das gang und gäbe, um unliebsame Entwicklungen im Keim zu ersticken und abschreckende Exempel zu statuieren. ...weiterlesen

Was macht Corona mit den erzgebirgischen Weihnachtsmärkten?

Schwarzenberger Weihnachtsmarkt 2019 Dresden, 30. Juli 2020. Das war es Frank Vogel, Landrat des Erzgebirgskreises, wert, sich auf den Weg nach Dresden zu machen. Dort ging es um nicht weniger, ob angesichts der Gefahr einer ausufernden Corona-Pandmie die Weihnachtsmärkt und Bergparaden im Erzgebirge stattfinden können. Nach Dresden auf das Areal des Striezelmarktes hatte Sachsens Kultur- und Tourismusministerin Barbara Klepsch eingeladen und auch der Dresdner Oberbürgermeister Dirk Hilbert sowie der Geschäftsführer des Verbands Erzgebirgischer Kunsthandwerker und Spielzeughersteller Frederic Günther waren gekommen. ...weiterlesen

Biergartensessions in der Moosheide

Wanderer, bist Du unterwegs im Gebirg', dem Erzgebirge, so lenke deine Schritte in die Moosheide! Statt Wein, Weib und Gesang gibt es hier das volle Biergartensortiment und richtig gute Musik - und die Mädels sind auch locker drauf, äh, die Knaben auch.

Das uralte Fuhrmannsgasthaus mitten im Erzgebirgswald hat Kultstatus und der Wirt ein gutes Händchen für Livemusik. ...weiterlesen

Sachsenspiegel berichtet am 12. Juni 2020 aus der Freien Republik: Stefan Heym und die Stasi in Schwarzenberg

Der Aufpasser und sein Opfer, © Jörg Beier Als Stefan Heym für seinen Roman "Schwarzenberg" in der Erzgebirgsstadt recherchierte, setzte die Stasi ihre Aufpasser auf ihn an, als "Kämpfer an der unsichtbaren Front" versuchten sie, wo immer möglich, Heyms Arbeit zu behindern. Der Schwarzenberger Holzgestalter Jörg Beier hat das mit seinen Männeln nachgestaltet. Am 12. Juni 2020 berichtet der MDR Sachsenspiegel irgendwann zwischen 19 und 19.30 Uhr darüber. ...weiterlesen

Moosheide: Alle(s) zum Männertag an einem Ort

Alles, was der Mann braucht: Moosheide, sonst nix Im Erzgebirge gibt es einen Ort, da ist alles beisammen, was ein richtiger Mann braucht, um seinen Tag zu genießen: Ein Gasthaus, ein Biergarten, eine Bar, ergo eine Liegewiese und damit die Seele auf ihre Kosten kommt das Klangholz samst Bühne. Insider wissen jetzt, dass von der Moosheide zwischen Zwönitz und Grünhain - dort, wo die Wälder haamisch rausch'n - die Rede ist. ...weiterlesen

Kunst & Kneipe am Tag danach

Im Künstlergässchen zu Schwarzenberg trifft sich die Welt Kunst & Kneipe, die legendäre Ort, an dem immer der Verstand gewinnt, öffnet nach der coronavirusbedingten Schließung heute, am 15. Mai 2020, wieder um 17 Uhr. "Wir sehen uns nach Corona nachmittags um Fünfe in der Kneipe!", war in den vergangenen Wochen im erzgebirgischen Schwarzenberg und der Umgebung zum geflügelten Wort geworden. ...weiterlesen

Landespreis für Heimatforschung ausgerufen

Herrenmühle Schwarzenberg, abgerissen im Jahr 2020 Bis zum 14. Mai 2020 haben ehrenamtliche Heimatforscher Zeit, sich im Wettbewerb um den Sächsischen Landespreis für Heimatforschung zu bewerben, indem sie ihre Arbeiten einreichen. Der Preis ist mit insgesamt 9.000 Euro dotiert. ...weiterlesen



Newslinks